Language

Ein Dienst an Ausländern

Seit vielen Jahren engagieren sich unsere Mitarbeiter mit verschiedenen Projekten für die Menschen im Asylbewerberheim in Mobendorf. Begonnen hat es in Zusammenarbeit mit der Evangelisch-Lutherischen Kirchgemeinde Pappendorf: Besuche der Familien dort und die Ausgestaltung der jährlichen Weihnachtsfeier für die Kinder und Familien mit Migrationshintergrund.

Unser Ansatz ist von unserem christlichen Menschenbild geprägt. Das Engagement für die Anliegen und Nöte der Migranten ist für uns ein selbstverständlicher christlicher Dienst der Nächstenliebe.

Für die Projekte mit unseren ausländischen Freunden suchen wir regelmäßig Partner, die unser Engagement finanziell unterstützen.

Besuchsdienst

Wir besuchen einzelne Familien und kommen mit ihnen ins Gespräch, um Bedürfnisse zu erkennen und bestmöglichst helfen zu können. Wir wollen sie ernst nehmen, ermutigen und wenn möglich sie in Erziehungsfragen und Wertevermittlung an ihre Kinder unterstützen.

Die Männer unseres Teams nehmen sich Zeit, um mit den männlichen jungen Migranten zu sprechen oder zusammen Fussball zu spielen.

Wir glauben, dass die investierte Begegnungszeit nachhaltig Vertrauen schafft - gegenüber den Menschen mit Migrationshintergrund und gegenüber uns als Einheimischen.

Die Bibel erinnert uns im Zusammenhang mit Ausländern daran, „dass ihr selbst einmal Fremde wart.” Gerade als Teil des deutschen Zweigs eines internationalen Missionwerkes (Youth with a Mission) ist es uns bewusst, dass jeder Mensch an den meisten Orten der Erde ein Fremder ist.

Kinderprogramm

Für die Kinder der Asylbewerberfamilien bieten wir 2-wöchentlich ein Kinderprogramm an. Inhalte sind: 

Musikerziehung (durch Elemente von musikalischer Früherziehung), Wertevermittlung: z.B. alle Kinder sind wertvoll, egal wo sie herkommen, Jungen und Mädchen sind gleich wertvoll, Respekt voreinander ist wichtig, Konfliktbewältigungsstrategien und Teambuilding. Wir wollen zuerst Beziehungsgegenüber sein und nicht nur Programm und kreative Angebote "machen".

Deutschkurs

Wir möchten Asylbewerbern helfen, sich durch bessere Deutschkenntnisse leichter in Deutschland integrieren zu können. Dazu gehören der Kontakt mit anderen Deutschen, Erleichterung bei Behördengängen, die Möglichkeit am sozialen Leben teilzunehmen, verbesserter Kontakte zu anderen Nationalitäten im Asylbewerberheim in Mobendorf.

Von unserem Engagement beim Angebot der Deutschkurse für Anfänger und Fortgeschrittene im Alter von 20 bis 50 Jahren profitieren nicht nur die Teilnehmer selbst, sondern auch Schulen & Kindergärten, die Nachbarn, Ämter & Behörden und Kirchgemeinden.

Copyright © 2017 JMEM Hainichen e.V. | Alle Rechte vorbehalten | Kontakt | Impressum
JMEM Hainichen gehört zum internationalen Netzwerk von YWAM (www.ywam.org)