Language

Viele vertraute Gesichter beim Freunde-Fest

12.September 2018

Das Wochenende, auf das wir uns jedes Jahr ganz besonders freuen, hat uns auch in diesem Jahr nicht enttäuscht. Die Mischung geht einfach auf: Zeit für Menschen haben, die uns wichtig sind; eine lockere und familiäre Atmosphäre und hochwertigen geistlichen Input mit Tiefgang.

Auch wenn die lange Hitzewelle just am letzen August-Wochenende ein jähes Ende gefunden hatte und es manchmal sogar etwas regnete, tat dies dem Wochenende keinen großen Abbruch. Dafür ging es bei den Vorträgen von Johannes Braun um so heißer zu: wie können wir das Feuer für Gott in uns selbst und unseren Gemeinden wieder neu entfachen? Was hält uns davon ab, Träger der Gegenwart Gottes zu sein? Wie anders könnte unser Leben aussehen, wenn wir wirklich „on fire” wären und nicht nur einen frommen, aber leblosen Lebensstil pflegten? Denn ganz ehrlich: wir alles sehnen uns nach mehr, oder? Bei allem Suchen nach unserem Platz in der Welt ist unsere allererste Berufung die zu Jesus selbst hin. Um diesen „erweckten Lebensstil” ging es in vier Sessions, die voll waren mit Inspiration, Herausforderung und einigen Aha-Momenten.

Bei gemeinsamen Mahlzeiten, beim Kaffeetrinken oder am gemütlichen Lagerfeuer war dann viel Gelegenheit, sich über das Gehörte auszutauschen oder sich gegenseitig auf den neuesten Stand zu bringen, was zu Hause gerade so läuft.

Besonders gefreut hat uns, dass einige ehemaligen DTS-Teilnehmer sich auf den teils sehr weiten Weg gemacht hatten, um an diesem Wochenende ein Wiedersehen zu feiern. Sogar aus der Schweiz war eine Familie angereist!

Wer in diesem Jahr leider nicht dabei sein konnte, der sei gleich für nächsten Sommer eingeladen. Immer am letzten August-Wochenende. 2019 ist dabei sogar noch ein besonderer Anlass: wir werden 25! Also bis zum nächsten Freunde-Fest!

Zurück

Weitere Blog-Einträge:

© 2018 JMEM Hainichen e.V. | Alle Rechte vorbehalten | Kontakt | Impressum | Datenschutz
JMEM Hainichen gehört zum internationalen Netzwerk von YWAM (www.ywam.org)