Language

Bau-Update: es hat sich wieder einiges getan

18.Juli 2014

Schritt für Schritt nähert sich das Freunde-Haus seiner Fertigstellung. Mitte Juni wurde die Fußbodenheizung gelegt und der Estrich eingebracht. Vorher mußten jedoch erst im ganzen Haus Elektro- und Netzwerkkabel gezogen werden, die unter dem Fußboden verlaufen. Dafür war ein gerade zur rechten Zeit ein gelernter Elektriker zur Stelle. Auch für das Verlegen der Styroporplatten unter dem Estrich war ein fleißiger Helfer zur Hand, der uns sehr viel Arbeit abnahm. Für solche Hilfe sind wir immer sehr dankbar.

Ein großer Meilenstein war die Fertigstellung der Fernwärme-Leitung in die Villa. Dafür mußte entlang der Zufahrt zu den Mitarbeiter-Häusern ein Kanal gegraben werden, in den die beiden Fernwärme-Leitungen gelegt wurden. In dem Zuge wurden auch gleich die Netzwerkkabel zu den oberen Häusern ausgetauscht und elektrische Leitungen neu verlegt. Nun ist das Freunde-Haus an die Heizung in der Villa angeschlossen und wird von dort aus mit versorgt.
Zwischendurch gab es in der Villa bei einem Unwetter einen Wassereinbruch, der uns kurz ziemlich erschreckt, jedoch keine weitern Schäden verursacht hat.

Bevor die Studenten im September ins Freunde-Haus einziehen können, muß jedoch noch viel passieren: der Trockenbauer muß Wände und Decken verspachteln, Fußbodenbeläge müssen aufgebracht, die Bäder gefliest und Sanitär- und Elektroinstallation fertig gestellt werden. Erst dann kann gestrichen und eingerichtet werden. Damit wir es noch rechtzeitig schaffen, haben wir zwei Bauwochen eingeplant (25.8. - 5.9.), zu denen auch Freunde von außerhalb herzlich willkommen sind.

Durch Spenden und zinslosen Darlehen waren wir bisher in der Lage, den Bau vorwärts zu bringen. Wir hoffen, bald die gesamt Bausumme zusammen zu haben, damit kein großer Schuldenberg zurückbleibt.

 

Zurück

Weitere Blog-Einträge:

© 2018 JMEM Hainichen e.V. | Alle Rechte vorbehalten | Kontakt | Impressum | Datenschutz
JMEM Hainichen gehört zum internationalen Netzwerk von YWAM (www.ywam.org)