Language

Kurz vor Druck: das neue Buch von Loren Cunningham

11.Februar 2019

Das Ende globaler Bibelarmut

Die größte Armut in der Welt herrscht dort, wo die Menschen keinen Zugang zur Bibel haben. 180 Millionen Menschen haben nicht einmal kleinste Teile der Bibel in ihrer Muttersprache. Nahezu drei Milliarden Menschen haben niemals auch nur den Namen Jesus gehört.

Gott verspricht, dass eines Tages alle Menschen von ihm gehört haben und mit seinem Wort in Kontakt kommen werden, bevor er wiederkommt. Das ist sein Plan, seine Vision.

Mit überzeugenden und eindringlichen Worten legt Missionspionier Loren Cunningham in diesem Buch seine Vision dar, das Wort Gottes jedem Menschen auf diesem Planeten in seiner Muttersprache zugänglich zu machen – und zwar noch in dieser Generation. 

So unmöglich uns diese Vision erscheinen mag – sie ist erreichbar und wir kommen dem Ziel mit immer schnelleren Schritten näher. Durch geniale technische Errungenschaften, viele begabte Menschen und neue strategische Partnerschaften hat Gott völlig neue Möglichkeiten eröffnet, die das Unmögliche möglich machen und in greifbare Nähe rücken.

Das Buch, Original-Titel „We Can End Bible Poverty Now – A Challenge to Spread of God Globally”, wurde nun ins Deutsche übersetzt und geht in den kommenden Wochen in Druck. Das Cover-Design stammt von Uli Braun. 

Zurück

Weitere Blog-Einträge:

© 2019 JMEM Hainichen e.V. | Alle Rechte vorbehalten | Kontakt | Impressum | Datenschutz
JMEM Hainichen gehört zum internationalen Netzwerk von YWAM (www.ywam.org)